Philippheinemann's Webseite

                                                          zurück

Weiße Weste gewahrt!!!!

Zum vierten Spieltag in  der Kreisklasse der Herren der Saison 2002/03 fuhren wir als Tabellenführer  zum Gastspiel nach Blankenhain. Unser Ziel an diesem Spieltag war natürlich diese Spitzenposition zu verteidigen, wofür aber zwei Siege nötig gewesen wären.

Als ersten Rivalen mussten wir uns mit der Mannschaft aus Blankenhain auseinandersetzen. Doch hingegen unserer sonstigen Startschwierigkeiten haben wir sofort zu unserem Spiel gefunden und konnten uns erst einmal früh absetzen, so dass sich im weiteren Verlauf dieses ersten Satzes vermehrt Unkonzentriertheiten einschlichen und daraufhin Blankenhain aufholen konnte. In der Schlussphase des ersten Satzes jedoch kam uns unsere Erfahrung und Überlegenheit am Netz zu Gute, was zur Folge hatte, dass wir den ersten Satz doch noch souver�n gewannen. Bedingt durch den Satzgewinn gingen wir folgerichtig Unkonzentriert und nachlässig in den folgenden. Doch auch hier behielten wir, in diesen hart umkämpften Satz, in der entscheidenden Phase die Nerven und konnten uns knapp mit 25:23 durchsetzen. Im dritten und gleichzeitig auch letzten Satz agierten wir nun etwas selbstbewusster und konnten uns abermals gegen Blankenhain behaupten.

Im zweiten Spiel des Tages mussten wir gegen Bad Berka antreten. Die von uns als Stark eingeschätzte Mannschaft hat es auch im ersten Satz geschafft diese Ahnung zu realisieren. Doch nach den gewohnten Startschwierigkeiten schafften wir es uns zu akklimatisieren und gestalteten den Satz von nun an ausgeglichen. Durch gute Annahmen und ein flüssiges Spiel haben wir es immer wieder geschafft die gegnerische Deckung zu durchdringen und kamen so zu Punkten. Bei einem guten Kreisklasseniveau und einem harten Kampf konnten wir uns glücklich mit 25:23 den ersten Satz sichern. Im zweiten Satz haben wir es geschafft gleich von Beginn an Druckvoll zu servieren und anzugreifen. Bad Berka ist es nicht gelungen unseren Spielfluss zu unterbrechen, so dass sie immer weiter unter Druck gerieten, welchen sie bis zum Ende des Satzes nicht kompensieren konnten.

Dadurch konnten wir diesen Satz mit 25:10 für uns entscheiden. Im dritten Satz gestaltete sich das Ganze etwas schwieriger. Allen Anschein nach hatte sich Bad Berka wieder gefangen und kamen so durch einige Überraschungen immer wieder zu leichten Punkten. Als der Rückstand allmählich be�ngstigende Formen angenommen hatte und wir nicht so recht in das Spiel fanden, haben wir es trotz alledem geschafft uns neu zu motivieren und durch druckvolle Aufgaben uns in das Spiel zur�ckgek�mpft. Gegen Ende des Satzes wurde es erneut eng, doch konnten wir auch diesmal wieder, durch die Überlegenheit am Netz den Satz gewinnen und kamen so über Bad Berka zu einem 3:0 Sieg.

Durch diese beiden Siege konnten wir uns als Tabellenfuehrer festigen und können als Spitzenreiter mit einem guten Gefühl das neue Jahr begrüßen. 

                                                                           zurück

Gratis Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!