Saisonvorbericht

Autor: S.S.

Der Vfl90 Weimar hatte in der vorangegangenen Saison 2009/10 die Landesklasse Ost verzaubert und sich somit in die Oberliga katapultiert.
Nun wurden die anstehenden Saisonziele erörtert.
Welche Spieler wollen mit welchem Trainings- und Reiseaufwand, mit welcher Attitüde der Einsatzgestaltung (es dürfen alle oder soll auf Sieg gespielt werden?) wohin in der Oberligatabelle gondeln?

a) Ziel/Attitüde

Es galt v.a. im Hinblick auf etwaige Neuverpflichtungen herauszuspüren, was das Kollektiv sich selbst anzugedeihen ersinnen würde.

Option 1: Der ausgedünnte Aufstiegskader wird beibehalten und somit haben die Individuen hohe Spielanteile.
Ziel: Nichtabstieg

Option 2: Es werden neue Spieler verpflichtet unter Inkaufnahme, dass die Spielanteile der Vorsaisonshelden leiden, um die Mannschaftsleistung zu steigern.
Ziel: Aufstieg in die Thüringenliga

Option 2 wurde im mächtigen Ting gekürt!!!

b)Spieler

Es war klar, dass sich aus der einstigen Schulrasselbandetruppe, beruflichen Gründen geschuldet , immer mehr Subjekte davonstehlen und nur bedingt (Hessbert aus Augsburg, Bindersens aus Berlin bzw. Frankfurt West, Robert aus Göttingen) oder eigentlich höchstens via Skype (Schricko) einbinden  lassen.
Auch Spielererzeuger und Sportveteran Peter kündigte verletzungsbedingt lediglich Trainingsunterstützun an.

Ergo besann man sich darauf gute Freunde, alte Hasslieben und Skatpartner auf ihre Leidensfähigkeit hin zu prüfen und mit ins schlingernde Bötchen zu holen.

- Regionalligaentertainer Thomas Traut war sofort heiß wie Frittenfett und verriet seine gemütliche Huschi-Buschi Altherrenrunde um nochmal Leistung zu bringen.
Funktion: als Angriffsurgewalt und Aufschlagmonster vorgesehen

- Thüringenligahühne und Lebenskünstler sowie Linksfuchtel Frank konnte durch liebevolle Sandtrainingseinheiten (mit Schaum) von Gera abgeworben werden
Funktion: Blockanhauen, Kater verheimlichen und Weg in die höhere Liga aufweisen

- Regionalligaballverteiler und frischvermählt konnte Robert H. aus seinem Lazarett bzw. Liebesnest gelockt werden
Funktion: Jörg Feuer unterm Hintern brennen und mit Einbeinaufschlägen alle andern irritieren

- Dauerkonkurrent und "vom Winde vernascht" machte sich Simon auf den Weg zum Verein seiner Sommeraffäre Philipp.
Funktion: Franks Fitness verbessern und Blöcke

c) Training und Leitungsfrage

Wie in so vielen Truppen im Amateurbereich  konnte auch in Weimar der Idealtypus des an der Linie listig schauenden Trainerfuchses nicht herangezogen werden. Demnach lag das Prinzip "Spielertrainer" auf der Hand.
Die Gesamtleitung wurde an Philipp übertragen, der von Jörg/Trautscher sowie Ex-Jena-Trainer Simon unterstützt wird.
Das Training sollte aufgrund der hochgesteckten Ziele leitungsorientiert gestaltet werden!

Nachdem diese generellen Dinge beschlossen waren, begann die Hallenvorbereitung unter Trautschers Führung, wobei aufgrund der andauernden Sandwettkampfphase und Urlauberei nur rudimentäre Besetzung teilnehmen konnte.

Egal: Es war alles bereitet um etwas Magisches entstehen zu lassen! 

SS

Kostenlose Webseite erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!